• English EN German DE Spanish ES
    Erweiterte Suche
    we found 0 ergebnisse
    Your search results

    Reform der Grundsteuer längst überfällig

    Gepostet von SIRA Immobilien on 22. März 2018
    | 0

    Das Bundesverfassungsgericht prüft derzeit die Berechnungsgrundlage der Kommunen für die Grundsteuer. Nach Ansicht des Bundesfinanzhofes ist das geltende Recht nicht mit der Verfassung vereinbar, weil die Praxis der Einheitswertbesteuerung von den heutigen werten abweichend auf Zahlen aus dem Jahr 1964, im Osten sogar aus 1935 basiert.

    Es geht um rund 35 Millionen Grundstücke und Immobilien.

    Betroffen von einer Neuregelung wären sowohl Mieter als auch Eigentümer, weil die Grundsteuer auf die Mieter umgelegt wird. Eigentümer und Immobilienverbände favorisieren ein neues Modell, dass sich an der Größe des Grundstückes und dessen Nutzung orientiert. Sie plädieren für eine aufkommensneutrale Lösung, weil ansonsten die ohnehin schon sehr hohen Wohnkosten weiter steigen würden.

    Ein Durchschnittshaushalt zahlt derzeit rund 16,50 Euro pro Monat an Grundsteuern.

     

    Diesen Beitrag bewerten:

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
    Loading...

     

    Objekte vergleichen